SECRET DINNER

Allgemeine Geschäftsbedingungen (Stand 26.01.2020)

Allgemeine Geschäftsbedingungen (öffentliche Anlässe)

Der Kunde bestätigt mit dem Kauf der Tickets oder Gutscheine die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen für öffentliche Anlässe (AGB):

 

1. Geschäftsbedingungen

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGBs) kommen bei jeder Dienstleistung, welche die SECRET DINNER AG im Rahmen öffentlicher Anlässe ihren Kunden (Verbraucher oder Unternehmen) bereit stellt, zur Geltung. Diese Geschäftsbedingungen gelten ebenfalls beim Kauf von Gutscheinen. Mit dem Kauf eines Eventtickets oder Gutscheins oder bei der Annahme eines schriftlichen Angebots akzeptiert der Kunde diese allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

2. Daten und Kontakt der Inhaberin

SECRET DINNER AG, Rüdigerstrasse 10, 8045 Zürich

Kontakt:               eat@secretdinner.ch

 

3. Produkte und Dienstleistungen

Verbraucher erwerben die Teilnahme an den Veranstaltungen entweder über den Kauf eines Tickets (siehe „5. Event-Tickets“) oder mittels eines Gutscheins (siehe „6. Gutscheine“). Veranstaltungen für Firmenkunden basieren auf der Annahme eines schriftlichen Angebots, dessen Inhalt und Bedingungen separat geregelt sind.

 

4. Event-Tickets

  1. Die Teilnahme an einer Veranstaltung erfordert den Kauf eines Tickets über die Website der SECRET DINNER AG.
  2. Das Ticket berechtigt den Inhaber zur Teilnahme an der gebuchten Veranstaltung am gebuchten Termin. Eine Umbuchung ist nur zu den Bedingungen unter „4.4 Umbuchungen“ gültig.
  3. SECRET DINNER behält sich das Recht vor, Events bei Unterschreitung einer Mindestteilnehmerzahl abzusagen. Dies ist unter dem Paragraphen „6. Mindestteilnehmer-zahl“ geregelt.
  4. Umbuchungen: Eine Umbuchung auf einen anderen Event in der gleichen Preiskategorie ist bis zu 15 Tage vor Beginn des ursprünglichen Termins möglich, sofern noch Plätze verfügbar sind am neuen gewünschten Termin.
  5. Stornierung:
    1. bis 15 Tage vor Durchführungsdatum:       kostenlose Stornierung möglich
    2. bis 5 Tage vor Durchführungsdatum:          Erstattung von 50% des Kaufpreises in Form eines Wertgutscheins
    3. 4-0 Tage vor Durchführungsdatum:            keine Rückerstattung möglich

 

5. Gutscheine

  1. Diese Bedingungen beziehen sich auf Gutscheine, die direkt von SECRET DINNER AG erworben wurden. Für Gutscheine, die bei dritten Partnern (z.B. www.geschenkidee.ch) gekauft wurden, gelten vorrangig die dortigen AGBs.
  2. Der Erwerb eines Gutscheins berechtigt den Inhaber zum Bezug der auf dem Gutschein vermerkten Leistung. Soweit auf dem Gutschein ein Wert in CHF notiert ist, erlaubt der Gutschein dem Inhaber den Bezug einer Leistung oder eines Produkts mit dem gleichen Gegenwert.
  3. Beim Bezug einer Leistung mit einem Wert, der niedriger ist als der Gutscheinwert, kann der verbleibende Wert auf eine weitere Leistung angerechnet werden, sofern diese am gleichen Anlass und Tag konsumiert werden kann. Falls dies nicht der Fall ist, verfällt der Restbetrag. Beim Bezug einer Leistung mit einem Wert, der höher ist als der Gutscheinwert, ist die entsprechende Differenz fällig.
  4. Gutscheine sind frei übertragbar.
  5. Der Wert jedes Gutscheins kann jeweils nur einmal eingelöst werden.
  6. Einlösung: Gutscheine können direkt auf der SECRET DINNER Website als Zahlungsmittel gegen ein Ticket eingelöst werden, indem der Gutscheincode im entsprechenden Feld eingegeben wird. Nach Einlösung gelten die Bedingungen unter „4. Event-Tickets“.
  7. Gültigkeit: Die Gültigkeit von Wertgutscheinen ist unbeschränkt.
  8. Einlösen: Die Gutscheine können nur an öffentlichen Anlässen eingelöst werden. Öffentliche Anlässe werden von der SECRET DINNER AG in unregelmässigen Abständen, jedoch mindestens einmal pro Jahr, ausgeführt.

 

6. Mindestteilnehmerzahl

  1. Die Durchführung der Events ist an eine Mindestteilnehmerzahl gebunden. Soweit nicht anderweitig in der Event-Beschreibung erwähnt, beträgt die Mindestteilnehmerzahl 30 Personen.
  2. Wird diese Mindestteilnehmerzahl 10 Tage vor dem Event nicht erreicht, behält sich SECRET DINNER vor, das Event abzusagen.
  3. Sollte SECRET DINNER ein Event absagen, stehen dem Kunden die folgenden Möglichkeiten offen:
    • Der Wert des Tickets kann in einen Gutschein zur Anrechnung an einen anderen Event umgewandelt werden.
    • Der Kaufpreis des Tickets kann dem Kunden zurückerstattet werden (entweder über die gleiche Zahlungsmethode, mit der das Ticket gekauft wurde, oder per Banküberweisung).

 

7. Leistungsänderung und Ausfall seitens SECRET DINNER

  1. SECRET DINNER behält sich das Recht zu geringfügigen Leistungsänderungen der Events vor. Eine geringfügige Änderung ist zum Beispiel eine Verschiebung der Uhrzeit um bis zu einer Stunde. Leistungsänderungen werden zum frühestmöglichen Zeitpunkt kommuniziert.
  2. Bei einer erheblichen Leistungsänderung (z.B. Verschiebung eines Events um mehr als eine Stunde) oder bei einer zu kurzfristigen Leistungsänderung seitens SECRET DINNER, steht dem Kunden eine kostenlose Stornierung und Rückerstattung oder eine Umwandlung des Tickets in eine Gutschrift zu.
  3. SECRET DINNER ist berechtigt Events aus wichtigem Grund auch kurzfristig ausfallen zu lassen (z.B. Krankheit oder höhere Gewalt). Dem Kunden stehen eine kostenlose Stornierung und Rückerstattung oder eine Umwandlung des Tickets in eine Gutschrift zu.

 

8. Foto- und Videoaufzeichnungen

Während der Veranstaltungen macht SECRET DINNER AG Foto- und Videoaufnahmen in denen Kunden vorkommen können. Beim Abschluss des Vertrags (Kauf eines Tickets oder Umtausch eines Gutscheins in ein Ticket) erklärt sich der Kunde einverstanden, dass dieses Foto- und Videomaterial für Kommunikationszwecke (Social Media, Broschüren etc.) verwendet werden darf. Der Kunde kann gegen diesen Paragraphen schriftlich und bis 7 Tage vor dem Anlass widersprechen. Bei der Verwendung der Knipsbox (Fotobox) erklärt sich der Kunde damit einverstanden, dass die gemachten Bilder online unter einem direkt erreichbaren Link hochgeladen werden und somit zugänglich sind. Bei der Knipsbox werden nur Gäste aufgenommen, die sich aktiv vor die Kamera stellen.

 

9. Transport

1.      Der Transport vom Treffpunkt zum Durchführungsort ist Teil der Veranstaltung, kann jedoch nur bis max. 10 Minuten nach vereinbartem Zeitpunkt gewährleistet werden. Bei einer Verspätung oder Verhinderung ist die Anreise Sache des Kunden, wobei die SECRET DINNER AG den Ort in diesem Fall kommuniziert.

2.      Wenn nicht ausdrücklich im Eventbeschrieb erwähnt, ist im Ticketpreis nur die Hinreise (Transport vom Treffpunkt zur Durchführungsort) inbegriffen, für die Rückreise sind die Kunden selbst verantwortlich (öffentliche Verkehrsmittel stehen jeweils in vertretbarer Distanz zur Verfügung).

 

10. Essensrestriktionen und Allergien

Restriktionen und Allergien etc. müssen bei der Buchung, bzw. bis spätestens 14 Tage vor dem Durchführungsdatum schriftlich angegeben werden, andernfalls kann eine Berücksichtigung dieser am Anlasstag nicht garantiert werden.

 

11. Ausschlussklausel

Unwirksamkeit einzelner Paragraphen dieser AGBs behindert nicht die Wirksamkeit der restlichen Paragraphen.

 

12. Gerichtsstand und Vertragssprache

Gerichtsstand ist Zürich, Schweiz. Die Vertragssprache ist deutsch.

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen (Anlässe für Firmen und Gruppen ab 6 Personen)

Der Auftraggeber bestätigt mit seiner Unterschrift die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der SECRET DINNER AG

1. Anlassort und Anlass-Datum

Räumlichkeiten, Datum und Zeitrahmen nach Absprache und gemäss Offerte/Auftragsbestätigung.

2. Detailinformationen - Planungsgrundlage

Für den Anlass wichtige Angaben wie Menü- und Weinauswahl, Bestuhlungswünsche, Tisch- und Saaldekoration, technische Hilfsmittel sowie der zeitliche Ablaufplan sind spätestens drei Wochen vor der Veranstaltung schriftlich bekannt zu geben. Mündliche (wie z.B. telefonische) Mitteilungen können aufgrund von schwieriger Nachvollziehbarkeit nicht berücksichtigt werden. Spätere Mitteilungen haben Mehrkosten zur Folge.

3. Pflichten des Auftraggebers / Teilnehmerzahl und Verrechnung

Falls nichts anderes vereinbart ist und die Eventlocation von der Auftraggeberin gestellt wird, stellt diese der SECRET DINNER AG mindestens zwei Parkplätze am Veranstaltungsort kostenlos zu Verfügung. Die definitive Personenzahl und Essensrestriktionen müssen 14 Arbeitstage vor Ihrem Anlass schriftlich mitgeteilt werden. Falls diese Mitteilung nicht erfolgt, gilt die zuletzt abgemachte Personenanzahl und eine Berücksichtigung der Restriktionen kann nicht garantiert werden. Die definitiv bestätigte Zahl gilt als Grundlage für die Verrechnung. Änderungen der Personenanzahl nach unten können danach auf der Rechnung nicht mehr berücksichtigt werden. Entstehen durch kurzfristige Änderungen der Personenzahl nach oben Mehrkosten, welche bei vorgängiger Planung nicht berücksichtigt wurden, so werden diese in Rechnung gestellt.

Alle vor Ort bestellten Getränke gelten als konsumiert und sind ohne Ausnahme zu bezahlen, wie Sie auf der von der SECRET DINNER AG ausgestellten Rechnung aufgeführt sind. Falls es nicht ausdrücklich schriftlich anders vereinbart wird, können alle Gäste einer Gruppe (mündlich) Bestellungen tätigen.

Der Auftraggeber kann von der SECRET DINNER AG während des Anlasses eine Abrechnung über die konsumierten Getränke (sowie weitere Produkte und Dienstleistungen) verlangen. Allfällige Unstimmigkeiten bezüglich des Konsums sind am Anlasstag zu melden. Können diese nicht vor Ort ausgeräumt werden, so kann der Auftraggeber auf der ihm zur Verfügung gestellten Abrechnung schriftlich vermerken, dass er nicht einverstanden ist. Tut er dies nicht oder verlässt der Auftraggeber den Anlass, ohne die Abrechnung zu konsultieren bzw. zu visieren, gilt die Abrechnung als akzeptiert.

4. Verrechnung von Leistungen Dritter

Die SECRET DINNER AG ist berechtigt, falls notwendig, die Erfüllung der Vertragsverbindlichkeiten selbständig vorzunehmen oder Dritte beizuziehen.

Die SECRET DINNER AG anerbietet dem Kunden unter anderem Leistungen von Dritten, wie die Vermittlung von Künstlern, Musikern, Zeltaufbauten, technische Anlagen, Dekoration, Mobiliar, die Erstellung des Raumkonzeptes sowie weitere Dienstleistungen. Sie übernimmt die Vertragsverhandlungen mit den eingebundenen Partnern und erhebt dafür eine Vermittlungsgebühr in der Höhe von 5% von deren Honorar, sofern nichts anderes schriftlich vereinbart ist.

5. Locations / Räumlichkeiten

Falls nichts anderes vereinbart ist, werden Mietverträge mit Eventlocations für das geplante Projekt von der SECRET DINNER AG abgeschlossen.

6. Feuerpolizei und Lärm

Wenn der Auftraggeber die Location stellt, verpflichtet er sich die feuerpolizeilichen Regelungen der jeweiligen Räumlichkeiten einzuhalten. Alle Ausgänge, Notausgänge und Fluchtwege müssen stets frei sein. Feuer-Fehlalarme, ausgelöst durch den Auftraggeber, gehen vollumfänglich zu seinen Lasten. Führt die Veranstaltung oder deren Nebenwirkungen zu Lärmklagen, gehen die dafür entstandenen Kosten vollumfänglich zu Lasten des Auftraggebers. Wenn die Location von der SECRET DINNER AG gestellt wird, gehen die Kosten, die durch Feuer-Fehlalarme sowie Lärmklagen ausgelöst wurden, welche nicht auf das Verschulden der SECRET DINNER AG zurückzuführen sind, ebenfalls zu Lasten des Auftraggebers.

7. Versicherung/ Haftung/ Sorgfaltspflicht

Für Beschädigungen und Verunreinigungen an Räumlichkeiten sowie Fahrzeuge, Mobiliar, Einrichtungen in und um die Räumlichkeiten ist der Auftraggeber haftbar. Für mitgebrachte Gegenstände haftet der Auftraggeber selbst. Er ist verpflichtet, den Räumlichkeiten sowie den Inventargegenständen Sorge zu tragen. Die Behebung eventueller Schäden erfolgt durch den Auftraggeber auf seine eigenen Kosten. Falls die SECRET DINNER AG die Behebung eventueller Schäden durchführt, geschieht dies ebenfalls auf Kosten des Auftraggebers. Falls Schäden und Verunreinigungen an Räumlichkeiten sowie Fahrzeuge, Mobiliar, Einrichtungen in und um die Räumlichkeiten von Personen verursacht werden, die weder für die SECRET DINNER AG noch für Lieferanten der SECRET DINNER AG tätig sind, verpflichtet sich der Auftraggeber, diese Personen ausfindig machen und zur Behebung der Schäden bzw. Verunreinigungen anzuhalten. Gelingt dies nicht, trägt der Auftraggeber die dadurch entstandenen Kosten.

8. Verlängerung und Nachteinsätze

Falls schriftlich nichts anderes vereinbart wurde, erhebt die SECRET DINNER AG für Arbeiten nachts ab 24.00 Uhr eine zusätzliche Stundenerhöhung pro Mitarbeiter um 50% der offerierten Kosten.

9. Anzahlung und Schlussrechnung

Eine Akonto-Zahlung ist als Anzahlung bei Vertragsunterzeichnung zu begleichen. Die Anzahlung beträgt 60% der offerierten Gesamtkosten, sofern schriftlich keine andere Vereinbarung getroffen wurde. Die Restzahlung, inklusive eventueller Zusatzleistungen und Leistungen nach Aufwand, ist nach Schluss der Veranstaltung, aufgrund der detaillierten Rechnung, innerhalb von 15 Tagen zahlbar. Unklarheiten bei der Verrechnung sind sofort zu melden (innert 3 Arbeitstagen).

Nach Ablauf der regulären Zahlungsfrist von 15 Tagen bleibt es der SECRET DINNER AG vorbehalten, folgende Zuschläge (Mahngebühren) auf die bestehende Forderung berechnen:

-  Nach 15 Tagen ab Rechnungsdatum: Zahlungserinnerung (= 1. Mahnung)

-  Nach 30 Tagen ab Rechnungsdatum: 2. Mahnung mit einem Bearbeitungszuschlag von CHF 20.-

-  Nach 50 Tagen ab Rechnungsdatum: 3. und letzte Mahnung mit einem zusätzlichen Bearbeitungs-zuschlag von CHF 30.- (= total Mahngebühren CHF 50.-).

-  Erfolgt die Zahlung nicht innert 5 Tagen nach der 3. Mahnung, behält sich die SECRET DINNER AG rechtliche Schritte vor. Für das Einleiten einer Betreibung werden zusätzlich 100.- Bearbeitungsgebühr verrechnet.

Eine überfällige Forderung kann von der SECRET DINNER AG auch jederzeit an einen externen Inkasso-Partner abgetreten werden. Dieser kann entsprechend zusätzliche Aufwände und Gebühren direkt dem Kunden in Rechnung stellen.

 

10. Stornierungskonditionen für Privat-/Firmenanlässe

Bis zu 90 Tage vor dem Anlass: Gegen eine Bearbeitungsgebühr von 300 CHF zuzüglich bereits aufgewendeter Arbeitsstunden (Ansatz 120 CHF/h)

89-30 Tage vor dem Anlass: Verrechnung von 40% der offerierten Gesamtkosten zuzüglich bereits aufgewendeter Arbeitsstunden (Ansatz 120 CHF/h)

29-0 Tage vor dem Anlass: Verrechnung von 100% der offerierten Gesamtkosten exklusive Getränke.

 

11. Stornierungskonditionen für die alljährlichen Weihnachtsangebote

Bis zu 60 Tage vor dem Anlass: Rückerstattung der Vorauskasse gegen eine Bearbeitungsgebühr von 300 CHF 

59-30 Tage vor dem Anlass: Verrechnung von 50 CHF pro angemeldeter Person, wobei die Anzahl Personen der letzten kommunizierten Personenanzahl entspricht.

29-0 Tage vor dem Anlass: Verrechnung von 100% der offerierten Gesamtkosten exklusive Getränke.

 

12. Foto- und Videoaufzeichnungen

 

Während der Veranstaltungen ist die SECRET DINNER AG berechtigt, Foto- und Videoaufnahmen in denen Kunden vorkommen, zu machen. Beim Abschluss des Vertrags erklärt sich der Kunde einverstanden, dass dieses Foto- und Videomaterial für Kommunikationszwecke (Social Media, Broschüren etc.) verwendet werden darf. Der Auftraggeber kann gegen diesen Paragraphen schriftlich und bis 14 Tage vor dem Anlass widersprechen. Bei der Verwendung der Knipsbox (Fotobox) erklärt sich der Kunde damit einverstanden, dass die gemachten Bilder online unter einem direkt erreichbaren Link hochgeladen werden und somit zugänglich sind. Bei der Knipsbox werden nur Gäste aufgenommen, die sich aktiv vor die Kamera stellen.

 

13. Ausschlussklausel

Unwirksamkeit einzelner Paragraphen dieser AGBs behindert nicht die Wirksamkeit der restlichen Paragraphen.

14. Gerichtsstand und Vertragssprache

Gerichtsstand ist Zürich, Schweiz. Die Vertragssprache ist deutsch